Wir sind 22MONATE. Josef, unser Sohn,
hat 22 Monate lang bei uns gelebt.
Wie ist das Leben mit einem sehr kranken Kind?
Wir möchten unserer Sicht hier Raum geben.
Willkommen auf unserer Seite.

blog_logo

Der Blog über das 22 Monate kurze Leben mit unserem Sohn Josef. Jeden Tag 1 neuer Post, 1 neues Bild. In Echtzeit, vier Jahre später. 30.11.2017 - 3.10.2019.

» Alle Monate « » Über das Projekt « » Zum 1. Tag «
601 | Um 7.00 Uhr klingelt der Wecker.

601 | Um 7.00 Uhr klingelt der Wecker.

Ich trage Josef die Treppe runter. Lege ihn in seinen Kinderwagen. Uli verstaut die Absauge. Medikamente. Tee. Dann laufen wir. Meine Augen immer auf Josef gerichtet. Wir laufen und laufen. Im Laufen begreifen.

» , Zu Hause 2 «
600 | Ich bin wach. Schalte den Wecker aus.

600 | Ich bin wach. Schalte den Wecker aus.

Wir wissen es nicht. Wissen nicht. Wissen nicht was wir dann fühlen, denke, spüren. Wissen es nicht. Wissen nicht. Können uns nicht vorbereiten. Nicht vorfühlen. Vorspüren. Vordenken. Können nur im Moment sein.

» , Zu Hause 2 «

11.07.2019

Sprache als Medium des Vertrauens. Wie Kommunikation im Gesundheitssektor glücken kann.

Ein Gastbeitrag darüber, wie sprachliche Gewalt und kommunikative Tragödien entstehen. Und über das, was nötig ist für ein vertrauensvolles kommunikatives Miteinander.

07.06.2019

Ach, Josef, Du Josefkind. Ein Gastbeitrag von Marlene Hellene.

Beim Lesen von Annes Texten denke ich oft reflexartig: „Ich könnte das nicht. Ich hätte die Kraft nicht.“ Das ist natürlich Quatsch.

05.06.2019

Ausgesprochenes und Unausgesprochenes. Müssen wir lernen, über den Tod zu sprechen?

Gespräche über Tod und Sterben von sehr kranken Kindern auf einer Palliativstation: Gedanken über eine Studie, die uns berührt und nachdenklich gemacht hat.

11.07.2019

Sprache als Medium des Vertrauens. Wie Kommunikation im Gesundheitssektor glücken kann.

Ein Gastbeitrag darüber, wie sprachliche Gewalt und kommunikative Tragödien entstehen. Und über das, was nötig ist für ein vertrauensvolles kommunikatives Miteinander.

23.05.2019

Zum Kinostart. Was der wundervolle Dokumentarfilm DER STEIN ZUM LEBEN uns bedeutet.

Wir sind berührt. Weinen. Lachen. Sind dankbar. Für die Aufnahmen. Die Bilder zeigen uns. Ganz verletzlich. Und doch zeigen sie nur Ausschnitte. Einen winzigen Ausschnitt. Aus unserem Leben.

» Lesen «

07.04.2019

Wir sagen: genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um eine Veränderung anzustoßen.

Wir wagen einen sehr großen Schritt. Einatmen und Ausatmen. 22MONATE ist jetzt eine gemeinnützige Organisation.

» Lesen «

17.03.2019

"Wichtig ist, über das Sterben zu sprechen, auch wenn es weh tut." Über unseren Besuch einer Podiumsdiskussion zu Kinderhospizarbeit in Berlin.

Wie es war, als betroffene Eltern zu einer öffentlichen Veranstaltung eingeladen zu werden. Um im Publikum zu sitzen. Aber auch, um auf ein Signal hin etwas über unser Projekt und unsere eigene Sicht auf die Dinge sagen zu können.

» Lesen «

23.05.2019

Zum Kinostart. Was der wundervolle Dokumentarfilm DER STEIN ZUM LEBEN uns bedeutet.

Wir sind berührt. Weinen. Lachen. Sind dankbar. Für die Aufnahmen. Die Bilder zeigen uns. Ganz verletzlich. Und doch zeigen sie nur Ausschnitte. Einen winzigen Ausschnitt. Aus unserem Leben.

» Lesen «
portrait

Wir sind 22MONATE: Anne und Uli.

» Lesen «